Das Gemüse des Nordens

Veranstaltung vom 17. bis 19. Februar 2017

gruenkohltage 002Heiligenhafen - Grünkohl – das Gemüse des Nordens wird vom 17.- 19. Februar 2017 im Vordergrund stehen. Ob klassisch deftig oder modern und vegetarisch, als Salat oder Suppe – Grünkohl ist würzig, gesund und ein Alleskönner. Damit der Grünkohl an dem Wochenende besonders gut schmeckt, zaubern einige Gastronomen das gesunde Gemüse in verschiedenen Variationen und haben sich tolle Aktionen ausgedacht.

  • gruenkohltage 001Das Restaurant „Anno 1800“ bietet Grünkohl mit Kohlwurst, Kasseler, geräucherter Schweinebacke und hausgemachte Bratkartoffeln für 14,90 €. Außerdem erhalten alle Gäste als Aperitif einen Grünkohl Smoothie auf’s Haus.

  • Im Restaurant „Käppen Plambeck“ gibt es Grünkohl mit Kasseler, Kohlwurst, Schweinebacke und Bratkartoffeln für 12,90 €. Pro verkauftem Gericht spendet Familie Ramm 2 € an die Christopherus Pfadfinder Gruppe Heiligenhafen.

  • Grünkohl „satt“ inkl. Kasseler, Schweinebacke, Kohlwurst und Bratkartoffeln bekommen Sie im Restaurant „Nordpol“ für 13,90 € bereits ab 11 Uhr. Am Samstag bietet Familie Würrer außerdem ab 18 Uhr ein deftiges Grünkohlbuffet mit Kohlsuppe, Grünkohl, Kasseler, Schweinebacke, Kohlwurst, Schinkenbraten, Sauerkraut, Kartoffelgratin und Überraschungsdessert für 13,50 € pro Person. Anmeldung bitte unter 04362/2075.

  • „Grünkohl kann mehr als traditionell“, so lautet das Motto der Küchenchefs des „Holyharbour Grills“ im Beach Motel und des „Strandschuppens“ der Bretterbude. Die Küchenchefs zaubern die unterschiedlichsten Variationen auf die Teller und ins Glas.

  • Das Steak- und Pfannkuchenhaus „Zum Alten Salzspeicher“ bietet eine separate Grünkohlkarte mit Suppe, Hauptgängen und Dessert. Zudem gibt es zu jedem Grünkohlgericht ein kühles Bier und einen Schnaps gratis dazu.

Bitte beachten Sie jweils vor Ort die Öffnungszeiten der Gastronomen. Der Tourismus-Service Heiligenhafen bedankt sich bei allem teilnehmenden Gastronomen und wünscht allen einen guten Appetit!

 

Diesen Beitrag teilen

Facebook