Für große und kleine Experimentalarchäologen

Veranstaltung am 28. Juni 2014

zeittor zinngussNeustadt - Die mittelalterlichen Handwerker Reiner Liebentraut und Gary Mußfeldt kommen Samstag, dem 28. Juni, ins zeiTTor. Große und kleine Experimentalarchäologen können Schmuck und Münzen aus Zinn selbst gießen. Das Zinngießen nach Art der Wikinger ist eine echte Mitmachaktion. In einer kleinen Schmelzpfanne wird das Metall verflüssigt und in eine Hohlform aus Speckstein gegossen. Nachdem das Werkstück erkaltet ist, werden die Gussnähte und Grate glatt gefeilt.

Abschließend erfolgt die Endbearbeitung, denn die Kettenanhänger müssen noch durchbohrt und die Schmuckstücke gepunzt, d. h. mit einem feinen Meißel verziert werden. Dies alles kann selbst ausprobiert werden. Für einen Betrag ab 5 € dürfen die fertigen Objekte mit nach Hause genommen werden. Alle Werkzeuge, die für die Arbeit zur Verfügung gestellt werden, sind handgearbeitet und wurden in dieser Art auch von den Wikingern benutzt.

Die Mitmachaktion findet von 11 Uhr bis 16 Uhr im zeiTTor statt. Der Eintritt kostet 3,50 €, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre nehmen kostenlos teil.