Auftakt zur Hoffnungsflotte für Kinder in Not

Veranstaltung am 19. Juli 2014

hoffnungsflotte sunshineFehmarn - Bei der Hoffnungsflotte von sunshine4kids e.V. segeln jedes Jahr Kinder und Jugendliche, die sich in einer schwierigen privaten Situation befinden, gemeinsam als große Flotte, um die Sorgen und Probleme ihres Alltags hinter sich zu lassen. In diesem Jahr ist Fehmarn erstmalig Basis für die sunshine4kids-Therapieboote und bildet den Startpunkt der Hoffnungsflotte 2014.

Vom 18. bis zum 27. Juli segeln die Kinder und Jugendlichen von Fehmarn bis Travemünde. Zum Auftakt der Hoffnungsflotte 2014 lädt sunshine4kids e.V. am 19. Juli ab 19 Uhr zu einem kleinen Hafenfest im Yachthafen Burgtiefe am Jollenlager der Burger Segler Vereinigung e.V. ein. Das Duo "Taktlos" sorgt für die musikalische Unterhaltung. Vor Ort sein wird auch Otto-Uwe Schmiedt, Bürgermeister der Stadt Fehmarn.

Schirmherren dieses gemeinnützigen Großereignisses sind Daniela Schadt, die Lebensgefährtin des Bundespräsidenten Joachim Gauck und Werner Matthias Dornscheidt, der Vorsitzende der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf. Daniela Schadt ist von der Hoffnungsflotte für Kinder in Not begeistert: „Diese Fluchten aus dem oft belastenden Alltag sind besonders wertvoll, um Kraft und Inspiration für eine hoffnungsvolle Zukunft zu sammeln.“

Die Hoffnungsflotte wurde für Kinder und Jugendliche ins Leben gerufen, die an Krebs erkrankt sind, einen Elternteil verloren haben oder in deren Familie ein todkrankes Geschwisterkind zu betreuen ist. Für die Kinder ist die Teilnahme an der Hoffnungsflotte kostenlos. Alle anfallenden Kosten werden von sunshine4Kids e.V. übernommen beziehungsweise von Spendern und Sponsoren finanziert.