König Sofus und das Wunderhuhn

Veranstaltung am 15. und 20. Februar 2016

wunderhuhn 2Oldenburg in Holstein / Neustadt - Zu einem Marionettentheater für Kinder ab 5 Jahren nach dem Kinderstück von Tankred Dorst und Ursula Ehler lädt das Kindertheater des Monats am Montag den 15. Februar in das "Kulturzentrum Oldenburg" und am Samstag den 20. Februar ins "Forum Neustadt" ein. Es steht das Stück „König Sofus und das Wunderhuhn“ auf dem Programm. Der König, seine Enkelin Rosalind und natürlich das Wunderhuhn werden verzaubern.

wunderhuhn 1Zu Gast ist die bundesweit bekannte Theatergruppe „Hohenloher Figurentheater“ mit ihren handgeschnitzten Marionetten. Die Vorstellungen beginnen jeweils um 15.00 Uhr.

König Sofus liebt seine Enkelin Rosalind, aber nicht das Wunderhuhn, das Rosalind eines Tages findet. Er fühlt sich bei seiner Morgenansprache durch dessen Gegacker gestört und will es schlachten lassen. Als die Prinzessin das Wunderhuhn in Schutz nimmt, wird der König so wütend, dass er beide aus dem Schloss jagt.

Von nun an ist er unausstehlich. Niemand will mehr etwas mit ihm zu tun haben. Auch die Dinge um ihn herum machen sich aus dem Staub: Der Thronsessel wackelt aus dem Saal, sein roter Mantel fliegt davon, seine Schuhe, der Schrank – alles verschwindet spurlos, sogar die schöne Landschaft vor dem Fenster. König Sofus ist auf einmal ganz allein und verzweifelt.

Rosalind gelingt es schließlich doch mit Hilfe des Wunderhuhns, der Geschichtenerzählerin und ihrer Freunde, den König wieder zum Lachen zu bringen, dass er sich mit dem Huhn versöhnt, und auch dass alle Sachen wieder zurückkommen.
Hohenloher Figurentheater: Als eines der traditionsreichsten Figurentheater im deutschsprachigen Raum beweisen Johanna und Harald Sperlich seit 1974 mit ihren Produktionen für Kinder und Erwachsene, dass es möglich ist, mit der Kunstform des Marionettenspiels kreatives, lebendiges und zeitgemäßes Theater zu machen.

Handgeschnitzte Marionetten, liebevoll gestaltetes Bühnenbild, lebendige Figurenführung, charakteristische Stimmen, Musik und fein abgestimmter Lichtregie begründen die hohe Professionalität des Theaters.

Karten für die Aufführung in Oldenburg sind vorab bei der „KulTour GmbH“ in der Göhler Straße 56 (Tel.: 04361-508390) zu bestellen. Der Vorverkauf in Neustadt findet in der Buchhandlung BUCHSTABE und in der Konzertagentur HAASE statt. Ansonsten an den Nachmittagskassen.

Diesen Beitrag teilen

Facebook