Wilde Hexen im Wallmuseum

Veranstaltung am 30. April und 1. Mai 2017

hexen wallmuseumOldenburg in Holstein - Bald ist es wieder soweit – Die Walpurgisnacht naht! Doch was hat es damit auf sich? Dazu bietet das Oldenburger Wallmuseum am 30. April um 20.00 Uhr eine ganz besondere Museumsführung an. Wilde Hexen werden bei Nacht durch das Museum führen und dabei ihr mystisches Wissen und alte Sagen vom Wall teilen.

feuer wallmuseumIm Anschluss daran besteht die Möglichkeit sich am Lagerfeuer mit einem Göttertrank (oder einem nicht berauschenden Heißgetränk) aufzuwärmen und weiteren Geschichten der Ahnen zu lauschen. Im Museumsdorf wird in dieser Nacht die mystische Atmosphäre wieder lebendig.

Die Führung in besonderer Atmosphäre kostet 5,00€ für Erwachsene und 2,50€ für Kinder und Jugendliche.

Da die Plätze für diese Veranstaltung beschränkt sind, bitten wir um Voranmeldung per Telefon (04361 – 62 31 42) oder per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Kinderfest

bastelaktion wallmuseumAm 1. Mai geht es dann von 12 bis 17 Uhr beim Kinderfest weniger magisch, dafür mit viel Spaß weiter. Dabei gibt es viele verschiedene Aktionen für große und kleine Kinder. Beim Weidenflöten oder Messer schnitzen kann, ebenso wie bei der Herstellung von Specksteinamuletten, das handwerkliche Geschick unter Beweis gestellt werden. Ein kleines Geschenk unter Freunden kann ein selbst geknüpftes Bändchen sein, das bei diesem Fest hergestellt wurde. Freunde und Geschwister können sich beim Slawendreikampf messen und einige weitere Bastelaktionen laden zum Verweilen ein.

Der Zugang zum Kinderfest auf dem Museumshof ist kostenlos. Für einige Bastelaktionen wird um eine kleine Spende für das Material gebeten.

Besonders Interessierte können natürlich auch ein reguläres Ticket erwerben und die Ausstellungen und den mittelalterlichen Freilichtbereich bei schönen Frühlingswetter erkunden.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.oldenburger-wallmuseum.de.

Fotos © Pressefotos Wallmuseum

Diesen Beitrag teilen

Facebook