Mittelalter, Kunsthandwerk und viel Musik im Wallmuseum

Veranstaltung am 19. und 20. August 2017

wallfest 2008 4Oldenburg in Holstein - Die Stiftung Oldenburger Wall e.V. richtet am 19. und 20. August das 30. Wallfest aus. Mit großem Einsatz, vielen Helfern und einem tollen Organisationsteam wird dieses besondere Fest auch in diesem Jahr wieder mit der Unterstützung vieler Vereine stattfinden. 

wallfest 2008 3Zwei Tage mit abwechslungsreichem Programm, tollen handwerklichen Händlern und Ständen von Vereinen. Und vor allen Dingen rücken dabei der Wall und das Wallmuseum in den Fokus.

Am Samstag und Sonntag werden wieder viele Stände mit unterschiedlichstem Kunsthandwerk aus der Region und überregionalen Ursprungs vor der tollen Kulisse des Museumshofs und des Wallsees ein interessantes Angebot bieten. Alle Besucher sind eingeladen in aller Ruhe zu suchen und zu stöbern. Vielleicht gibt es ja die eine oder andere Anregung für ihre eigenen Aktivitäten oder ein neues Schmuckstück für den Wohnzimmertisch.

silvershadows 0005Die Bühne wird wieder gut bespielt werden. Musikalisch sind die Gruppe Scamps mit classic Rock der 60er bis 80er Jahre hervorzuheben und am Sonntag werden die Silver Shadows (Foto links) eine musikalische Zeitreise mit uns machen. Die Vorführungen von anderen Gruppen und die Präsentation von Sportgruppen runden das Programm wieder ab.

„Wenn das Wetter mitspielt werden wir wieder so eine super Atmosphäre haben wie im letzten Jahr!“ sagt Stiftungsvorsitzender Torsten Ewers und betont noch mal den enormen Organisationsaufwand den das Organisations-Team Heidemarie Gabriel, Arwet Jansch und Uwe Thießen mit viel Engagement bewerkstelligt haben. Der Aufwand hat sich gelohnt, es ist wieder ein tolles Programm.

Die Eröffnung des Festes erfolgt in diesem Jahr durch Timo Gaarz als stellvertretendem Landrat, die Bürgervorsteherin Susanne Knees und Bürgermeister Martin Voigt. Ewers freut sich besonders auch über die große Wertschätzung die das Wallfest in der Stadt, im Kreis und durch die Anwesenheit der beiden Mitglieder des Bundestages Bettina Hagedorn und Ingo Gädechens erfährt.
Mit dem Anglasen durch die Marinekameradschaft Oldenburg wird dann das Programm beginnen und das Fest im wahrsten Sinne eingeläutet.

wallfest 2008 2Der Sonntag beginnt wieder traditionell mit dem Freiluft-Gottesdienst auf dem Museumshof. Auch in diesem Jahr wird es wieder ein ökumenischer Gottesdienst sein. Pastor Andreas Gruben und Pastor Matthias Lange werden gemeinsam den Gottesdienst zelebrieren und es wird auch wieder ein taufe stattfinden. Pfarrer Dr. Agbemaple kann in diesem Jahr terminlich leider nicht teilnehmen.

Das Wallfest soll ein Fest für die Region sein und natürlich auch etwas über die Ziele und Aufgaben der Stiftung informieren. Es ist immer noch das Ziel künftiger Förderarbeit die Finanzierung und Errichtung eines authentischen Nachbaus der ersten Oldenburger christlichen Kirche zu realisieren. Die frühe Christianisierungsphase des 10. Jahrhundert ist ein wichtiger Teil der Oldenburger Geschichte und zeigt dann auch baulich die Entwicklung Starigards zum frühen Bischofsitz auf.

Die Stiftung feiert in diesem Jahr das 30. Wallfest und in 2018 wird die Stiftung ihr 40. Jubiläum begehen. Die Stiftung Oldenburger Wall e.V. hat in den Jahrzehnten ihres Bestehens und Wirkens mit viel Mut, Ideen und Kreativität den Wall und das Museum zum Leben erweckt. Am Sonntag, 7. Oktober 2018 – dem Gründungsdatum vor 40 Jahren – wird die Stiftung die Ergebnisse dieser tollen Aufbauarbeit feiern. Dieses Jubiläum soll gemeinsam mit dem Museumsträger, der Stadt Oldenburg in Holstein, der unser großer Dank für die langjährige äußerst konstruktive, zielorientierte, partnerschaftliche und zuverlässige Zusammenarbeit gilt, mit dem gesamten Museumsteam, mit der Sparkassen-Stiftung Oldenburger Wallmuseum, mit allen privaten und öffentlichen Unterstützern und den vielen weiteren Förderern begangen werden. Die Förderung des Gesamtprojektes Oldenburger Wall wird auch zukünftig von der Stiftung Oldenburger Wall nach Kräften betrieben und unterstützt werden.

Anzeige:
Fotos © www.werwannwo-ostholstein.de Michael Metzig

Diesen Beitrag teilen

Facebook