Firmen sollten Anzeigenangebote genau prüfen

Meldung vom 27.02.2015

hafen von obenHeiligenhafen - Aus aktuellem Anlass bittet die Stadt Heiligenhafen, alle Anzeigenangebote für Bürgerinformations-Broschüren kritisch zu prüfen. Zurzeit meldet sich bei Gewerbebetrieben, Praxen und Einrichtungen der “Verlag für Mediengestaltung“ aus Andernach und erweckt den Eindruck, eine städtische Informationsbroschüre neu aufzulegen. Den Inserenten der aktuellen Broschüre wird ein Fax gesandt, das eine widerrechtlich kopierte Anzeige enthält, mit der Bitte, den Anzeigenauftrag zu unterschreiben.

Dieser Auftrag ist dann in der Regel mit hohen Folgekosten verbunden. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass diese Firmen nicht im Auftrag der Stadt Heiligenhafen handeln. Die von der Stadt Heiligenhafen beauftragten Verlage können sich stets durch ein Empfehlungsschreiben ausweisen, das man sich vorlegen lassen sollte.

Die aktuelle Informationsbroschüre der Stadt Heiligenhafen wurde gemeinsam mit der Firma inixmedia GmbH aus Schwentinental erstellt. Betroffene Betriebe sollten sich unbedingt vor einer Unterschrift durch Rückfragen bei der Stadt Heiligenhafen unter der Rufnummer 04362/906810 absichern.

Quelle: Stadt Heiligenhafen - Der Bürgermeister

Andere Städte auch betroffen?

Es ist natürlich möglich dass diese Masche auch in anderen Städten angewandt wird. Daher sollten alle Firmen hier die Augen offen halten und sich bei ihren jeweiligen Behörden oder Tourismus-Services Erkundigungen einholen.

Diesen Beitrag teilen

Facebook