Das richtige Zeichen in Zeiten von Trump und AFD

Veranstaltung am 14. Februar 2017

one billion risingGroßenbrode - Es ist das richtige Zeichen, in diesen Zeiten. Wo Frauenverächter wie Donlad Trump regieren, wo Parteien wie die AFD die Zeit zurückdrehen möchten. In Zeiten wo als sicher geglaubte Menschenrechte in vielen Teilen der Welt wieder in Frage gestellt werden. Seit 2013 gibt es die Kampagne One Billion Rising, die gegen Gewalt gegen Frauen und Mädchen aufruft.

tanzendes maedchen c kirsty kelly 001One Billion Rising (Eine Milliarde erhebt sich) ist eine globale Bewegung, an der sich bisher rund 200 Länder und Hunderttausende von Menschen - und zwar Frauen und Männer - überall auf der Welt beteiligen. Die „Milliarde“ (One Billion) steht für die statistische Aussage der UN, dass ein Drittel aller Frauen und Mädchen und damit eine Milliarde Menschen in ihrem Leben Opfer von Gewalt werden. Das internationale Motto 2017 ist: „Solidarität gegen die Ausbeutung von Frauen“.

Am 14. Februar bekennen sich Menschen überall auf der Welt öffentlich zu einem Nein zur Gewalt gegen Frauen. Es ist ein Akt weltweiter Solidarität. Diesmal ist dies auch in Großenbrode der Fall. Wir alle sind aufgerufen, mit dabei zu sein, ein Licht hochzuhalten und damit ein Zeichen gegen Gewalt setzen.

one billion rising3 wdc elvert barnes wikipedia 001Treffpunkt ist das Café Mehlbeere in der Alten Sundstraße 9, das an diesem Tag extra dafür öffnet. Ab 17:00 Uhr sind alle herzlich eingeladen, vorbeizukommen.

Die Veranstaltung wird im Internet gemeldet, so dass jede(r) einzelne von uns zu den One Billion Rising, also der einen Milliarde, die sich erheben, dazuzählen kann. Wer mag, kann ein Licht für eine bessere Welt entzünden. Kerzen dafür halten die Mehlbeerenbetreiberinnen bereit, ebenso wie weitere Informationen über die Bewegung. Denn One Billion Rising als Event bedeutet, ins öffentliche und individuelle Bewusstsein zu rufen, womit Frauen sich tagtäglich auseinandersetzen müssen. One Billion Rising zeigt auch, wie viele es sind, die sich weigern, Gewalt gegen Mädchen und Frauen als unabänderliche Tatsache hinzunehmen.

(Foto 2 oben: One Billion Rising Washington D.C., Foto rechts One Billion Rising Brandenburger Tor Berlin)

one billion rising4 new india press wikipedia 001In Deutschland sind für 2017 Veranstaltungen aus bisher über 100 Städten und Gemeinden angemeldet. Eine große Zahl. Und auch Großenbrode ist jetzt mit dabei. „Wir sind zwar eine relativ kleine Gemeinde, aber die einzige in Ostholstein nördlich von Lübeck, aus der eine Veranstaltung angemeldet ist. Darauf sind wir stolz, hoffen auf der anderen Seite aber natürlich auf noch mehr Meldungen.“, so die Betreiberinnen der Mehlbeere Undine Knappwost und Katharina Hocke, die One Billion Rising in Hamburg kennengelernt haben. „Wie heißt es so schön?! Macht alle mit, sagt es weiter und kommt vorbei!“

Foto 2 Tanzendes Mädchen © Kirsty Kelly, Foto 3 One Billion Rising Washington D.C. © Elvert Barnes for Wikipedia, Foto 4 One Billion Rising Brandenburger Tor Germany © the new indian express for Wikipedia

Diesen Beitrag teilen

Facebook