Kishon's "Es war die Lerche"

Veranstaltung am 20. März 2015

es war die laerche 01Neustadt - Das Kleine Theater Neustadt führt das heitere Trauerspiel nach Ephraim Kishon "Es war die Lerche" am Freitag, 20. März 2015 um 19.30 Uhr in der Kulturwerkstatt FORUM auf. Julia, eine herrische und gleichermaßen frustrierte Ehefrau, die es satt hat, ihrem Ehemann Romeo den Rettich zu schälen. Romeo, ein von sich selbst sehr überzeugter Ballettlehrer, der mit Vorliebe den (von Julia geschälten) Rettich isst und ebenfalls nach vielen Ehejahren frustriert in den Tag hineinlebt.

es war die laerche 03Und beide haben eine Tochter namens Lucretia, die als Vierzehnjährige ihre Pubertät voll und ganz auslebt? DIE Julia und DER Romeo? Es stimmt: DAS Liebespaar der Literaturgeschichte, geschaffen von William Shakespeare, erscheint in Ephraim Kishons heiterem Trauerspiel "Es war die Lerche" in einem ganz neuen Licht. Und auch über William Shakespeare erfährt das Publikum die eine oder andere interessante Neuigkeit – und zwar von William Shakespeare selbst!

Die Eintrittskarte kostet 5,00 € und ist in der Buchhandlung Buchstabe (Hochtorstraße 2 in Neustadt) sowie an der Abendkasse erhältlich.

Diesen Beitrag teilen

Facebook