Eine Stimme für den Meister des Wortes

Meldung vom 8. April 2017

bosche 2017 1Oldenburg in Holstein - Wenn Kinderaugen ganz groß leuchten und Erwachsene total fasziniert auf den Mann auf der Bühne starren, dann hat Gehard P. Bosche sie in seinen Bann gezogen. Er ist ein Meister des Wortes, Künstler einer seltenen Zunft, der Erzählkunst. Er hat uns diese Kunst in den letzten 20 Jahren nach Ostholstein getragen und uns viele Male zum Zuhören verleitet. Wenn Gehard P. Bosche kein Kulturheld ist, wer dann? Und ein Kulturheld wird jetzt gesucht und ihr könnt alle abstimmen!

Die Lübecker Nachrichten suchen "den Helden von Hier" und ihr könnt Gehard P. Bosche unterstützen: >>> www.helden-von-hier.de - einfach etwas nach unten scrollen, dort findet ihr ihn. Der Vote muss danach per eMail bestätigt werden. Mit etwas Glück gibt es dann eine von zwei UB2 Bluetooth-Boxen oder einen Samsung Full-HD-LED-TV zu gewinnen. 

Zur Person: Gehard P. Bosche 

Baujahr 54, Erzählkünstler und Mitinitiator und Gründungsmitglied des Förderverein Märchen e.V. Zudem Kulturmanager für das Festival der Erzählkunst zu Lübeck "Der Norden erzählt", dem er vor sechs Jahren ein neues Gesicht gab. Die Grundlagen des Vereins, die Gelder der Stiftungen und die drei Feen an seiner Seite (Birte Bernstein, Lübeck; Micaela Sauber, Hamburg und Susanne Söder-Beyer, Schleswig) machen es möglich, daß hunderte von Kinder- und Erwachsenenaugen strahlen.

gehard strand 2015 5Die Kultur des Erzählens von Märchen und Geschichten zu erhalten und zu fördern, ist sein Ansinnen und mit dem Festival in Lübeck setzt er es mit viel Initiative in die Tat um.

Er lebte bis vor kurzem in Wangels und tourt mit OH-Kennzeichen an der Küste entlang: ja, 1234. Seine Auftritte als Märchenerzähler begeistern die Kleinen vom Kita- und Hort- bis zum Schulalter. Aber er präsentiert als Erzählkünstler auch Open Air Theater am Strand für die ganze Familie und erfreut Erwachsene mit seinen Erzählungen – von H.C.Andersen bis Oscar Wilde und erotischen Geschichten "Männerträume - Frauenwünsche". Ende 2017 startet er mit "Die Weihnachtsgeschichte nach Charles Dickens" ein neues Programm.

gehard 5Bosche liebt Märchen schon seit seinen Kindertagen. Als begeisterter Vorleser suchte er immer wieder nach neuen Inspirationen und entdeckte schließlich die Ausbildung zum Märchenerzähler im Märchenzentrum Dornrosen bei Jana Raile Die Zuhörer durch das Erzählen in Ihre eigene Welt zu führen und so Raum für Fantasie zu schaffen, sieht er als seine Aufgabe.

Beim Erzählen liebt er den direkten Kontakt zu den Zuhörern, der auch spontane Anmerkungen möglich macht. Meist in Bewegung öffnet er Wege. Mit Schmunzeln und Augenzwinkern führt er ins Reich der Worte und Bilder. Seine warme Stimme erfüllt den Saal und öffnet neue Perspektiven. Heiterkeit spricht aus seinem Körper, Leichtigkeit schwingt in seiner Bewegung. Ihm sitzt der Schalk in den Augen, sie blitzen und sprühen voller Tatendrang. Lebendiges Erzählen mit Witz und Charme.

bosche busch postkarteEine Interessante und bewegende Laufbahn hat er hinter sich:
20 Jahre Zahntechnik. Ausstieg aus dem Bisherigen. Ausbildung zum Heilpraktiker, Fußreflexzonenmassage, 3 Jahre Lehrtätigkeit in Rock`n Roll-akrobatischer Tanz an der Uni Vechta, Kursleiter für Stretching und Entspannung. Seit Jahren intensive Beschäftigung mit Klang und Klangerlebnissen. Gründung der Firma Klang ART 1992, Schwerpunkt Klangerleben über das Hören. Vom Hören zum Erzählen: 1996 Ausbildung zum Märchenerzähler in Nürnberg bei Jana Raile. Seither professioneller Erzähler in allen deutschsprachigen Ländern.

Zur Abstimmung:

Die Lübecker Nachrichten suchen "den Helden von Hier" und ihr könnt Gehard P. Bosche unterstützen: www.helden-von-hier.de - einfach etwas nach unten scrollen, dort findet ihr ihn. Der Vote muss danach per eMail bestätigt werden. Mit etwas Glück gibt es dann eine von zwei UB2 Bluetooth-Boxen oder einen Samsung Full-HD-LED-TV zu gewinnen

Fotos 1, 2, 4 © Pressefotos Fairytale Gehard P. Bosche / Foto 3 © Michael Metzig www.werwannwo-ostholstein.de

Diesen Beitrag teilen

Facebook