Stadt Heiligenhafen vergibt den Preis, das Publikum entscheidet

Veranstaltung am 27. und 28. Oktober 2017

berhane berhaneHeiligenhafen - Am 27.10. und 28.10.2017 wird die Heiligenhafener Lachmöwe im „Wohnzimmer“ der Altdeutschen Bierstube steigen.

Neben dem abwechslungsreichen Programm der Kleinkunstbühne Heiligenhafen, das bereits seit über 20 Jahren das Publikum in der Altdeutschen Bierstube begeistert, wird nach den Vorjahreserfolgen in wenigen Tagen erneut von der Stadt Heiligenhafen der Kleinkunstpreis „Heiligenhafener Lachmöwe“ vergeben.

lachmoewe heiligenhafen 2017 plakatAm 27.10. und 28.10.2017 steigt die Show. Am ersten Veranstaltungstag werden sich in der Vorrunde die Kabarettisten HüperBel (Isabel Arnold), Berhane Berhane, Die Buschs, Volker Diefes, Karmen im Nebel und Marco Tschirpke jeweils 20 Minuten dem Publikum stellen. Dieses entscheidet dann per Stimmzettel selbst, wer am Folgeabend in die Endausscheidung kommt. Nur drei Künstler kommen in das Finale und dürfen am zweiten Veranstaltungsabend ihr erweitertes Programm präsentieren.

Die Auszeichnung bei dem in der Region einmaligen Kleinkunstfestival „Heiligenhafener Lachmöwe“ ist neben Ruhm und Ehre und natürlich der handgefertigten Siegestrophäe „Lachmöwe“ mit einem Preisgeld von 1.000 € dotiert.

Bürgermeister Heiko Müller: „Als besonderes Angebot auch für unsere zahlreichen Gäste in der Nebensaison, für die Bürgerinnen und Bürger Heiligenhafens und der Nachbargemeinden und die vielen Wohnungseigentümer, die die Herbsttage hier verbringen, freue ich mich sehr über diese einmalige Kulturveranstaltung. Ich danke Erika Sarnow für ihr Sponsoring und Monika Rübenkamp für ihr ehrenamtliches Engagement bei den Kleinkunstveranstaltungen. Besonders erfreulich ist, dass die „Heiligenhafener Lachmöwe“ maßgeblich von der Sparkassen-Kulturstiftung Ostholstein gefördert wurde. Hier zeigt sich einmal mehr, dass die Sparkasse Holstein fest in ihrer Region verwurzelt ist. “

Anzeige:

karmen im nebel by christoph mannhardtDie Sparkassen-Kulturstiftung Ostholstein der Sparkasse Holstein wurde 1986 gegründet. Ziel der Stiftungsarbeit ist vor allem die Erhaltung von heimischen Kulturgütern und deren Zurückgewinnung. Die Stiftung möchte die kulturelle Identität der Region Ostholstein stärken und die Vergangenheit Ostholsteins auch für künftige Generationen erlebbar machen. „Kunst und Kultur stiften Identität und schaffen Gemeinschaft“, berichtet Christel Georgi, Leiterin der Filiale Heiligenhafen der Sparkasse Holstein, und ergänzt: „Die Kleinkunstbühne trägt maßgeblich zur kulturellen Vielfalt Heiligenhafens bei. Daher freut es uns, dass das dort stattfindende Programm durch die 'Heiligenhafener Lachmöwe' noch weiter aufgewertet wird. Das ist eine gelungene Veranstaltung, die wir gerne unterstützen.“ Am 28. Oktober wird Christel Georgi den Kleinkunstpreis persönlich an den/die Gewinner/in überreichen.

Beide Vorstellungen beginnen um 20 Uhr. Karten sind ab sofort im Vorverkauf für 25 € pro Abend in der Altdeutschen Bierstube, Markt 11, Tel. 04362 - 6411, erhältlich.

…und dieses sind die Nominierten des Kleinkunstpreises „Heiligenhafener Lachmöwe“ 2017:

hueper bel by karo kasemir photografieHüperBel (Isabel Arnold) - www.hueperbel.de
Auf den ersten Blick wirkt HüperBel wie ein braves, harmloses Mädchen mit Gitarre – doch dieser Eindruck täuscht. „Denn die sympathische Erscheinung, die im ersten Moment so niedlich und harmlos daherkommt, entpuppt sich schnell als schonungslose Analytikerin, die den gesamten Wahnwitz, mit dem wir tagtäglich konfrontiert werden, mit teils bitterbösem und zynischem Humor zerpflückt. Der verbale Rundumschlag ist dabei in eingängige [bekannte oder eigene] Melodien verpackt, die auf der Gitarre mit einem unschuldigen Lächeln in Ein-Bisschen-Frieden-Manier unters Volk gebracht werden.“

berhane berhaneBerhane Berhane www.berhane.de
Als Berhane mit 6 Jahren nach Deutschland kam, hatte er praktisch nichts, nicht einmal einen Nachnamen. Den bekam er erst in Deutschland zusammen mit seinem Pass. Doch dann endete die Gastfreundschaft auch schon wieder und er musste in einer Stadt aufwachsen, die nur die ganz Harten überleben: Heidelberg. Aber seine Einbürgerung hat noch ein viel schrecklichere Nebenwirkung: seit er Deutscher ist, hat er Angst um „sein“ neues Volk. Und die Besuche in den deutschen Discos bestätigen ihn: ein Volk, dass sich auf der Tanzfläche so dämlich anstellt, wird auf jeden Fall aussterben. Aber Berhane bringt die Bewegung und Erleuchtung. Denn Berhane Berhane ist das neue Licht auf Deutschlands Comedybühnen. Klug, witzig und er kann auch noch verdammt gut tanzen.

die buschsDie Buschs www.diebuschs.com
Die Buschs sind ein professionelles Comedyduo und präsentiert moderne Musikcomedy, Comedymagie, Slapstick und Parodien. Die Buschs sind Vater und Sohn, komisch und zauberhaft und auf der Bühne ein unschlagbares Team. In ihrer mehrfach ausgezeichneten Show, lernt ein Föhn das Fliegen, werden mit dem Publikum die Glocken geläutet, erscheinen und verschwinden Bowlingkugeln, rockt ein Sinfonieorchester, schneit es auf der Bühne, wird ein Wäscheständer zum Musikinstrument und das Publikum zum Star.

volker diefes by philip lethenVolker Diefes www.kultus-agentur.de
In seinem Kabarett bewegt sich Diefes genau an der Grenze zum Mainstream und schlägt ihn mit seinen eigenen Waffen. Er ist niemals zynisch, sondern immer charmant. Sein Weg sind nicht die Trampelfade des politischen Kabaretts und nicht der schnelle Lacher der Comedy, sondern der Spiegel einer unpolitischen Generation die einfach nicht erwachsen werden will! Und auch seine eigenen Songs mit Ohrwurmcharakter sind mit dabei.

karmen im nebel by christoph mannhardtKarmen im Nebel www.karmen-im-nebel.de
Ihr Ego ist so groß wie die Queen Mary 2, ihr Lachen ansteckend wie eine Tropenkrankheit und ihr Gesang erholsam wie ein Tag am Meer. „Karmen im Nebel ist frech, frisch und drall. Eine wunderbare Mischung aus Lady Gaga und Trude Herr.“

marco tschirpke by guenther 1Marco Tschirpke www.marco-tschirpke.de
„Wem Heinz Erhardt zu naiv-kindlich, Robert Gernhardt zu unpolitisch und Goethe zu langohrig ist, der findet in Marco Tschirpke auch keine Alternative." Marco Tschirpke neigt viel zu sehr zum Improvisieren und ist seinen Einfällen förmlich ausgeliefert. Er kann es sich leisten, die üblichen Kabarett-Themen links liegen zu lassen und führt sein Publikum dorthin, wo es Neues zu entdecken gibt: in eine Welt der entzückendsten Pointen aus Weltgeschichte und Jetztzeit.

Foto HüperBel © by Karo Kasemir Photografie, Foto Berhane Berhane © Berhane Berhane Pressefoto, Foto Die Buschs © Die Buschs Pressefoto, Foto Volker Diefes © by Philip Lethen, Foto Marco Tschirpke © by Guenther 

Diesen Beitrag teilen

Facebook