Wulfener Hals gewinnt im Dehoga-Kochwettbewerb

Bericht vom 18. März 2013

ostseegericht preistraeger links czagunn rechts plathFehmarn / Travemünde - Traditionsgemäß gab es am 18. März die Endausscheidung im Kochwettbewerb an der Ostseeküste Schleswig-Holsteins – das Ostseegericht. Die Gäste durften sich auf eine der vielseitige Schleswig-holsteinische Küche des „Ostseegerichtes 2013“ im Maritim Strandhotel Travemünde freuen. Zum 31. Mal trafen sich die Sieger der regionalen Wettbewerbe, um einem großen Publikum ihre Kreationen zu präsentieren.

ostseegericht 2013 ausschnittVon Fehmarn bis zum Timmendorfer Strand gab es in den vergangenen Wochen die regionalen Kochwettbewerbe, um zu ermitteln, welches Gericht die Region am besten in Travemünde vertritt. Eine Jury aus gastronomischen Fachleuten, Gourmets und Sterneköchen beurteilten in Travemünde eine Vielzahl von Gerichten, um zu ermitteln, wer die begehrten Pokale mit nach Hause nimmt. Nicht nur der Geschmack, auch die Präsentation des Gerichts selbst, der Bezug zur Region und die Einhaltung einer festen Kalkulation standen zur Beurteilung heran.

Das Küchenteam des Restaurant Seeblick vom Camping- und Ferienpark Wulfener Hals auf Fehmarn legte mit ihrer Kreation eine silberne Punktlandung hin. Das Kochteam des Restaurants hatte in den vergangenen Jahren schon mehrfach in den regionalen Wettbewerben zum Ostseegericht Gold gewonnen. Jetzt überzeugten Chefkoch Uwe Plath und sein Beikoch Andreas Czagunn (Foto oben) die Jury in Travemünde auch überregional in der Endausscheidung mit „Vom Kutter und Feld“ (Dorschfilet unter der Meerrettichkruste auf gebratenem jungem Lauch mit Apfel, dazu Kartoffeln im Speckmantel). Angeboten wird das Gericht für 13.00 €. Den einmaligen Ausblick des Restaurants gibt es kostenlos dazu.

Anzeige: