Mike Seeber Trio gewinnt German Blues Challenge

Bericht vom 21. September

mike seeber trioEutin - Als die Sieger verkündet wurden, konnten sie es kaum fassen: Das Mike Seeber Trio aus Dresden (Fotos) ist Gewinner der German Blues Challenge 2013 und wird Deutschland bei zwei großen internationalen Blues-Wettbewerben vertreten. Vor großer Kulisse wurden im Eutiner Brauhaus am Samstag, den 21. September, die German Blues Awards in 10 Kategorien verliehen und gleichzeitig die German Blues Challenge durchgeführt.

Anzeige:

Fünf Bands, über ein öffentliches Online-Voting nominiert, spielten jeweils 30 Minuten vor einer international besetzten Fachjury, um den Gewinner der German Blues Challenge zu ermitteln. Der Gewinner ist für die europäische Ausscheidung (European Blues Challenge) in Riga (Lettland) und für die weltweite Endausscheidung (International Blues Challenge in Memphis -USA), jeweils im kommenden Frühjahr, qualifiziert. Außerdem winkt ein Auftritt beim Eutiner Bluesfest 2014.

mike seeber trio01Die Wettbewerbsbands zur German Blues Challenge 2013 (Cologne Blues Club, Jimmy Reiter Band, Lausitzblues, MikeSeeber Trio, Richie Arndt &RAWcoustic) boten für das Publikum mitreißende Auftritte, mit abwechslungsreichen Blues auf hohem internationalen Niveau. Am Ende hatte das Mike Seeber Trio (Mike Seeber –Gitarre, Gesang / Philipp Rösch -Bass- / Tobias Ridder -Schlagzeug-) zur allgemeinen Begeisterung des Publikums die berühmte Nase vorn. Die Band aus Dresden/Aschersleben (Sachsen) beeindruckte mit ebenso kraftvollen wie gefühlvollen Bluesrock, der überaus „ehrlich“ und authentisch Zuhörer und Jury mitriss.

Bei den German Blues Awards 2013 konnten sich folgende Preisträger über die Awards freuen:
Kategorie Band: BB & The Blues Shacks
Kategorie Solo/Duo: Abi Wallenstein
Kategorie Club: Laboratorium, Stuttgart
Kategorie Festival: Blue Wave Festival und Camp, Binz auf Rügen
Kategorie Piano: Georg Schroeter
Kategorie CD: Henrik Freischlader, CD: House In The Woods
Kategorie Drums/Percussion: Michael Maass
Kategorie Medien: BluesRoad
Kategorie Ehrenpreis national: Vince Weber
Kategorie Ehrenpreis international: Andrzej Matysik (Polen)

Zudem gab es Gastkonzerte mit Georg Schroeter & Mark Breitfelder sowie dem German Blues Projekt, und das Preisträgerkonzert mit anschließender Session, bei der der erst 14-jährige Ausnahmegitarrist Kalle Reuter und Bernd Römer (Karat) zur Freude des Publikums kräftig mitmischten.

Am Ende, gegen 02,00 Uhr morgens, konnte der veranstaltende Baltic Blues e.V. ein zufriedenes Resümee über eine erfolgreiche Veranstaltung ziehen: „Volle Hütte, glückliche Preisträger und ein begeistert mitgehendes Publikum- da bleiben keine Wünsche offen…“.

 

Fotos © Jürgen Achten