Freude und Traurigkeit liegen leider dicht beieinander…

Bericht vom 2. November 2010
descheEutint - Gerade haben wir die German Blues Challenge & Awards 2010 gefeiert worden, da erreicht uns die traurige Nachricht, dass gestern, am Morgen des 1. November Andreas „Desche“ Johannsen nach schwerer Krankheit eingeschlafen ist. Mit Desche ist weit mehr als ein Vorstandsmitglied des Baltic Blues e.V. von uns gegangen. Als Mitinhaber der Eutiner „Alten Mühle“ hat er in Eutin schon in den 80er Jahren Blueskonzerte veranstaltet, lange bevor es das erste Eutiner Bluesfest gab.

 Kein Wunder, dass er sich mit voller Kraft auch beim Festival engagierte und zu den Gründungsvätern des Openairs gehört. Gleichzeitig machte er die Mühle zum Ort der legendären Bluespartys, bei denen das Openair an drei Nächten seinen stimmungsvollen Ausklang in allerbester Clubatmosphäre findet. Egal ob Weltstar oder Nobody- Musiker wurden bei ihm stets mit offenen Armen empfangen und in die „Mühlenfamilie“ aufgenommen. Mochte auch noch so wenig Zeit sein- Desche fand meist mehr als nur ein paar Minuten für ein ebenso herzliches wie persönliches Gespräch.

Diese Warmherzigkeit, seine Liebe zum Blues und sein menschliches wie materielles Engagement machte ihn zu einer ganz besonderen Persönlichkeit in der internationalen Welt des Blues. So entstanden Freundschaften und Verbindungen weit über Deutschlands Grenzen hinaus, die letztendlich einer ganzen Stadt dazu zu verholfen haben, zu einer Art „Mekka des Blues“ zu werden, in der mittlerweile fast ganzjährig Bluesaktivitäten der verschiedensten Art angeboten werden. Mit seinem Engagement prägte er aber nicht nur den Blues, sondern auch andere Veranstaltungen wie das Eutiner Kleinkunstfest oder das Stadtfest.

Welche Lücke er in der Stadt wirklich hinterlässt, wird vielen Menschen wahrscheinlich erst nach einer längeren Zeit bewußt werden.

Bei aller momentanen Betroffenheit sollte man Desche aber so in Erinnerung behalten, wie er auf dem Foto zu sehen ist: beim Bierchen in seiner Mühle, mit seiner Frau Maria, inmitten von Freunden, Mitarbeitern, Musikern und Gästen!!!