Ein Kitesportereignis der Superlative!

Bericht vom 6. August 2017

kitesurf17 cw by lightnic 202Heiligenhafen - Die Multivan Kitesurf Masters gastierten vom 04. - 06.08.17 im Ostseebad Heiligenhafen. Da das Wetter hervorragend mitspielte, konnten insgesamt vor der Seebrücke von Heiligenhafen ein kompletter Wettkampf im Freestyle, fünf Rennen der Slalom-Senioren, sieben Slaloms der Junioren und fünf Racings absolviert werden. 

kitesurf17 cw by lightnic 554„Wir waren zum ersten Mal mit den Multivan Kitesurf Masters in Heiligenhafen. Der vierte Tourstopp hätte erfolgreicher nicht sein können. Alle drei Disziplinen, ein super Bandprogramm und eine tolle Kooperation mit dem Tourismus Service. Wir sind optimistisch auch im kommenden Jahr wieder nach Heiligenhafen zu kommen.“ so Matthias Regber (Choppy Water GmbH). „Es ist echt ein cooles Event und es ist super, dass wir alle Disziplinen fahren konnten. Hier spielte einfach alles mit - Wind und Wetter.“, freut sich Elias Ouahmid.

kitesurf17 elias ouahmid cw by lightnic 565Die Wettkämpfe in Heiligenhafen begannen am Freitag direkt mit der Disziplin Freestyle, der Starkwindisziplin bei den Multivan Kitesurf Masters. Es konnte eine komplette Freestyle-Elimination in den Divisionen Damen, Herren und Junioren gefahren werden. Bei den Herren konnte sich der amtierende Deutsche Meister Linus Erdmann gegen Max Petrat durchsetzen. Auf Platz drei landete Tom Maurer. Auch im Damenfeld konnte sich die Favoritin behaupten. Sabrina Lutz verwies Leonie Meyer aus Kiel auf Platz zwei. Leonie Finke komplettiert die Top-3. In der Alterskategorie U-20 setzte sich der erst 15jährige Jonas Ouahmid an die Spitze. Im Finale gewinnt er gegen Jan Burgdörfer aus Reinbek. Auf Platz drei folgt Jasper Lund.

Anzeige:

kitesurf17 cw by lightnic 486Tag zwei stand ganz im Zeichen der Disziplin Slalom. Hier starten die Teilnehmer in zwei unterschiedlichen Alterskategorien: Senioren und Junioren. Insgesamt konnten sieben Rennen in der Alterskategorie der Junioren (U-19) gefahren werden. In der Senioren-Division wurden fünf Wettfahrten ausgefahren. Bei den Junioren konnte Jan-Philipp Ehm aus Plön den Sieg einfahren. Xaver Kiebler aus Tanning und Elias Ouahmid landeten auf Platz zwei und drei. In der Elimination der Erwachsenen konnte sich Darian Rubbel aus Kiel an die Spitze setzen. Ihm folgten Heiko Student und Nikolaus Ressig. Luisa Bodem kam im Rahmen der Rennen als beste Frau ins Ziel. Annett Bremer setzt sich auf Platz zwei, gefolgt von Anett Student auf Platz drei.

kitesurf17 cw by lightnic 456Um den Tourstopp in Heiligenhafen perfekt zu machen, reichte der Wind für die Disziplin Racing aus. Bei 3 Windstärken kamen die Foil-Racer auf die Bahn. Hier konnte sich der Kemptener Elias Ouahmid an die Spitze setzen. Um Platz zwei lieferten sich die beiden internationalen Teilnehmer ein spannenden Kampf. Schließlich hatte der Österreicher Reinhold Gehrer die Nase vorn und verwies Martin Jensen aus Dänemark auf Platz drei. Martin Jensen: „Es macht wirklich Spaß bei der Deutschen Tour zu starten. Die Bedingungen waren ziemlich anspruchsvoll, aber das gesamte Event und die Organisation waren klasse. Ich komme gerne wieder."

kitesurf17 sabrina lutz cw by lightnicFür die Teilnehmer der Multivan Kitesurf Masters geht es ohne Verschnaufpause weiter zum großen Finale nach St. Peter-Ording vom 09. - 13.08.17. Bei diesem letzten Tourstopp der Multivan Kitesurf Masters wird sich entscheiden, wer den offiziellen Deutschen Meistertitel mit nach Hause nimmt. Ein Baustein des riesigen Eventvillages am Ordinger Strand ist das Kitelife-Testival. Hier kann nicht nur das neueste Material der Industriepartner bestaunt, sondern auch direkt auf der Nordsee getestet werden. Ab Mittwoch (09.08.17) 10:00 Uhr geht es los in St. Peter-Ording.

Quelle/Fotos © CW/Lightnic

Diesen Beitrag teilen

Facebook