Soziale Engagements des Ferienparks für Klinik-Clowns und Oldenburger Tafel

Meldung vom 28. Februar 2014

weissenhaeuser strand luftbildWeissenhaus - Mit Beginn des Jahres hat der Ferien- und Freizeitpark Weissenhäuser Strand sein soziales Engagement erweitert. Seit Januar 2014 unterstützt die Ferienanlage Bedürftige in der Region und spendet wöchentlich an die Tafel Oldenburg in Holstein e.V. Weiterhin setzt sie sich durch die Kooperation mit der Manuel Neuer Kids Foundation (MNKF) für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche ein. Auch Klinik-Clowns Hamburg e.V. hat eine Spende bekommen.

Lachen ist gesund – und macht gesund.

Eine Spende gab es für die Hilfe bei besonders kranken Kindern, damit diese während eines Aufenthalts im Krankenhaus ihre Fröhlichkeit nicht zu verlieren. Unterstützt wird hier die Arbeit des Klinik-Clowns Hamburg e.V. mit einer Spende von 5.000 Euro. Die Übergabe des Spendenschecks fand am 25. Februar 2014 im Universitätskrankenhaus Hamburg-Eppendorf statt.

Ein Teil des Geldes wurde bei einer Tombola gesammelt, die der Ferienpark auf dem Weihnachtsmarkt in Oldenburg/Holstein zugunsten des Klinik-Clowns Hamburg e.V. veranstaltete. 1.100 Euro kamen dabei zusammen, diese wurden vom auf 5.000 Euro aufgestockt.

Das Universitätskrankenhaus Hamburg-Eppendorf ist eines der Krankenhäuser, in dem die Hamburger Klinik-Clowns Woche für Woche Kinder besuchen, die wegen chronischer Krankheiten oft monatelang nicht nach Hause dürfen. Behutsam gehen sie auf die Kinder zu, musizieren, gaukeln und treiben Späßchen, sodass die kleinen Patienten ihren Klinikalltag für eine Weile vergessen können. Alle Clowns sind professionell ausgebildet, ihre Tätigkeit ist eine wichtige Ergänzung der medizinischen und pflegerischen Maßnahmen. Die Arbeit des Klinik-Clowns Hamburg e.V. wird ausschließlich durch Spenden und Zuwendungen finanziert.