Oldtimer machen Boxenstopp in Oldenburg

Veranstaltung am 18. September 2020

oldtimer occ2020Ostholstein - Oldtimer machen Boxenstopp in Oldenburg - am Freitag, 18. September, sind ab ca. 15.15 Uhr auf dem Rathausvorplatz die teilnehmenden Fahrzeuge der diesjährigen Küstentrophy zu sehen. Motorengrummeln und Meeresrauschen bei (voraussichtlich) strahlendem Sonnenschein:

Am 18. September geht mit der 11. OCC-Küstentrophy eine der schönsten Oldtimer-Rallyes des Nordens an den Start. 90 Teams mit Klassikern der Automobilgeschichte haben sich angemeldet. Ältestes Fahrzeug im Starterfeld ist ein Rolls Royce 20 hp von 1924, das jüngste Auto ein BMW 750i von 1990. Auch die Prominenz zeigt sich bei der OCC-Küstentrophy sportlich: Neben Rallye-Europameister Armin Schwarz, der erneut die Rallye-Leitung der OCC-Küstentrophy übernommen hat, wird auch NDR-Moderator Hinnerk Baumgarten dabei sein. Er startet bei seiner ersten Oldtimer-Rallye mit einer Chevrolet Corvette Stingray aus dem Jahr 1976. Start und Ziel ist Travemünde.

Aber auch diese automobilen Schätze sind bei der elften Auflage der zweitägigen Küstenrallye dabei: Ein Bentley Derby „Open Two Seater Eddy Hall“, Baujahr 1937 – ein Nachbau des Rennwagens von Eddy Hall, mit dem er in den 30er Jahren u.a. in Le Mans teilgenommen hat. Außerdem: Ein Austin A 40 Sports von 1951 und ein blaues Simca Cabrio (so einen fuhr mal Brigitte Bardot), BJ 1951, sowie ein Sunbeam Alpine Mk1 Roadster, BJ 1954 – das Modell, mit dem sich Grace Kelly und Cary Grant im Film „Über den Dächern von Nizza“ eine wilde Verfolgungsjagd auf der französischen Corniche liefern. Auch echte Raritäten sind wieder bei der OCC-Küstentrophy zu sehen, darunter ein sehr seltener Lagonda 2.6 Tickford Convertible (BJ 1951, nur 510 Exemplare produziert), ein ganz früher Porsche 911 in Urform (BJ 1965) sowie ein Singer Gazelle Convertible von 1960. Ein besonderer Hingucker dürfte auch der dunkelrote Austin Pickup von 1971 sein: Er wurde als letztes Austin Postauto in England ausgeliefert – und in China auf der 1. Rallye Peking-Shanghai mit Fahrer Christian Geistdörfer gefunden.

Désirée Mettraux, Geschäftsführerin des Veranstalters OCC: „Wir freuen uns sehr, dass unsere OCC-Küstentrophy nach der Verschiebung vom Juni in den September nun trotzdem und mit hohen Hygiene-Standards an den Küsten Schleswig-Holsteins und Mecklenburg-Vorpommerns unterwegs sein wird. Wir sind stolz darauf, dass sich dieses Format in den vergangenen zehn Jahren von einer kleinen Ausfahrt zu einem absoluten Highlight der Classic-Car-Szene in Deutschland entwickelt hat.“

Freitag, 18. September 2020

Schleswig-Holstein-Runde

ab 09.30 Uhr Priwall, Yachthafen
ab 10.15 Uhr Bad Schwartau, Am Markt
ab 10.45 Uhr Pronstorf
ab 11.45 Uhr Plön, Schloss
ab 12.05 Uhr Preetz
ab 12.45 Uhr Kiel, Schwedenkai
ab 14.05 Uhr Probsteierhagen
ab 14.20 Uhr Kalifornien, Beachhotel California
ab 14.40 Uhr Todendorf
ab 15.15 Uhr Weißenhäuser Strand
ab 15.25 Uhr Oldenburg in Holstein, Rathaus
ab 16.00 Uhr Grömitz, Yachthafen
ab 17.00 Uhr Pansdorf
ab 17.30 Uhr Priwall, Yachthafen

 

Anzeige:

Die Coronakrise:
Denken Sie auch da stimmt was nicht?
Was passiert da gerade wirklich? Info statt Panik - Alle Fakten hier auf Werwannwo-Ostholstein!

Diesen Beitrag teilen

Facebook